Plane das Schwierige da, wo es noch leicht ist.

***

Praxis-Labor
Im eigenen Praxislabor können sämtliche Kronen, Brücken, Inlays aus Gold und Keramik sowie spezielle Kunststoffschienen, die der Behandlung von nächtlichem Zähneknirschen oder der Therapie verschiedener Kiefergelenkserkrankungen dienen, selbst hergestellt werden. Durch die enge und unmittelbare Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker innerhalb der Praxis ist beispielsweise bei besonders schwierigen Farbsituationen oder anatomischen Besonderheiten eine optimale Koordination gewährleistet. Für Fälle, die wegen technischer Besonderheiten nicht im Praxislabor gelöst werden können, arbeiten wir mit kompetenten Dentallabors zusammen. So kann für jede Situation eine effiziente und patientengerechte Lösung gefunden werden.

Zahnfarbene Füllungen
Hier werden Ihnen je nach Bedarf unterschiedliche zahnfarbene Füllungsmaterialien angeboten, die eine optisch ansprechende Wiederherstellung der Zahnsubstanz ermöglichen. Von speziellen Kunststoffen und Composite-Materialien bis hin zu hochwertiger und äußerst bioverträglicher Keramik gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, notwendige Füllungen für Sie selbst und auch die Menschen in Ihrem Umfeld nahezu unsichtbar zu gestalten. Fragen Sie uns!

Bleaching
Wer möchte nicht gerne hellere und weißere Zähne haben!
Durch eine spezielle unschädliche Methode kann die Farbe Ihrer Zähne sanft aufgehellt werden. Über eine für Ihre Zähne im Praxislabor angefertigte exakt passende Schiene wird ein Bleichgel gleichmäßig aufgetragen und auf den Zähnen fixiert. Dadurch wird die Farbe der Zähne über Nacht langsam, sanft – aber effizient – in einen helleren Farbton geändert. Diese Methode, die nichts mit Klebestrips oder Lösungen zum Aufpinseln zu tun hat, führt zu einer für die Zähne und vor allem auch das Zahnfleisch unschädlichen sanften Aufhellung der Zahnsubstanz.

Schienenbehandlung
Bei nächtlichem Zähneknirschen oder bei schmerzhaften Kiefergelenkserkrankungen kann in vielen Fällen mittels einer Aufbissschiene für Abhilfe gesorgt werden. Diese Schiene wird in unserem Praxislabor für Sie hergestellt. Durch nicht behandeltes Zähneknirschen in der Nacht kann es zu nachhaltigen und folgeschweren Schädigungen von Zähnen, Zahnhalteapparat und Kiefergelenk kommen. Wir bieten Ihnen in unserer Praxis ein umfassendes Konzept zur Vermeidung bzw. Therapie solcher Schäden an.

Funktionsanalyse
Bei Muskelverspannungen des Kausystems wie auch im Bereich der Hals und Nackenmuskulatur kann es zu starken Schmerzzuständen im Kiefergelenksbereich kommen. Diese Schmerzzustände sind die spürbaren Folgen von Kiefergelenksfehlstellungen, Reizungen oder mechanischen Schädigungen von Gelenk bzw. Gelenkscheibe. Um eine Diagnose der Erkrankung zu ermöglichen und eine adäquate Therapie zur Schmerzbeseitigung einzuleiten, ist in bestimmten Fällen eine spezielle Funktionsanalyse des Kausystems nötig. 

Das Erkennen der lokalen Schmerzursache, sei es das Kausystem bzw. die Zähne selbst, sei es der Nacken- und Halsbereich, spielt eine entscheidende Rolle. Nur wenn die Ursache bekannt ist, kann Schmerzfreiheit erreicht werden. Auch bei größeren Zahnersatzmaßnahmen kann eine Analyse des Kausystems von Nöten sein, um eine korrekte Ausrichtung der Zähne und damit der Kiefer zueinander zu ermöglichen. Eine Beibehaltung falscher Lagebeziehungen kann zu gravierenden Dauerschädigungen des gesamten Kausystems führen.

Videosystem
In unserem Videosystem werden vor allem unseren jungen und jugendlichen Patienten kürzere Aufklärungsfilme zum Thema Vorsorge gezeigt. Eine sichtbare Darstellung von Zahnputz- und Mundhygienemaßnahmen ist in vielen Fällen besser geeignet, als theoretische Erklärungen. Was man selbst sieht, kann man auch selbst nachvollziehen.